Willkommen bei Space Agents
  Hallo Gast!   [Login]     
Startseite      Foren      Fotoalbum      Benutzerkonto      
:: Navigation
 Homepage
 Startseite
 Astro-Lexikon
 Seiten für Kids
 Event Berichte
 Aktuell
 Termine
 Wettervorhersage
 Astro-Praxis
 Einsteigerberatung
 Selbstbau
 Bahtinov Maske
 Interaktiv
 Foren
 Fotoalbum
 Feedback
 Ressourcen
 Web Links
 Impressum
 Benutzerkonto

:: Wettervorhersage
Vorhersage »

:: Sternkarte

:: Wer ist online?
Gäste online: 5

Mitglieder online: 0

 

Einsteigerberatung

von Christian Busch


 Einführung   Blick durchs Teleskop   Teleskopwerbung   Teleskoptypen   Wichtige Formeln  

 Erste Schritte   Welches Teleskop?   Zubehör   Literatur  

Welche Literatur?



Gerade am Anfang steht man als Einsteiger vor der Qual der Wahl: unzählige Bücher zum Thema Astronomie sind veröffentlicht worden. Wir wollen uns hier nur auf die Bücher beschränken, mit deren Hilfe man sich am Himmel zurecht finden oder sich vorab über Objekte informieren kann, um beispielsweise eine Beobachtungsnacht zu planen. Nicht besprochen werden die Drehbare Sternkarte und das "Kosmos Himmelsjahr", da diese schon im Kapitel "Was benötige ich für den Anfang" besprochen wurden.


Atlas für Himmelsbeobachter

Das erste Buch, welches man sich neben einer drehbaren Sternkarte und dem Jahrbuch zulegen sollte, ist der Karkoschka. Das ist einfach ein Muss! Hier findet man insgesamt 250 Objekte, die zu 90% von der nördlichen Hemisphäre, also auch von Deutschland aus sichtbar sind. Die Objekte sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt, auch findet man zu jedem eine Beschreibung und was ganz wichtig ist, eine Aufsuchkarte. Mit deren Hilfe ist es möglich, die Objekte mit dem Fernglas oder dem Teleskop am Himmel zu finden. Im Anhang findet man SW-Fotos aller 250 Objekte. Das Buch ist ebenfalls recht klein und auch wasserfest, so dass ihm auch Feuchtigkeit nicht viel anhaben kann. Zu haben ist der Atlas für knapp 18€.




Deep Sky Reiseführer

In diesem Buch findet man eine Vielzahl von Objekten, über 300 Stück an der Zahl. Darunter finden sich Gasnebel, Sternhaufen und Galaxien, die in Wort und Bild vorgestellt werden. Was sehr gelungen ist, sind die vielen Zeichnungen, die zwar von erfahreren Beobachtern erstellt wurden, aber dennoch einen guten Eindruck vermitteln, was man mit dem eigenen Teleskop bei dem speziellen Objekt erkennen sollte. Positiv anzumerken ist auch, dass Objekte für Einsteiger gesondert gekennzeichnet sind. Mit Hilfe der Aufsuchkarten lassen sich die Objekte leicht am Himmel wiederfinden. Nachteilig ist der recht hohe Preis von knapp 40€.




Der Kosmos Mondführer

Wer sich mit der Beobachtung des Mondes beschäftigen möchte, dem sei dieses Buch empfohlen. Für jeden Tag von Neumond bis Vollmond werden Beobachtungsziele vorgeschlagen, deren Beobachtung sich schon mit kleinen Teleskopen lohnt. Die Karten werden dabei auch seitenverkehrt und gespiegelt dargestellt, so dass man das Buch nicht einmal drehen muss, um den Anblick im Fernrohr mit dem im Buch zu vergleichen. Fotos der jeweiligen Gebiete zeigen, was man mit kleinen Teleskopen erkennen kann, was gerade für den Einsteiger sehr hilfreich ist. Das Buch kostet im Handel gerade einmal 7€.





Wer sich diese drei Bücher zugelegt hat, der wird genug Informationen und Anregungen für viele, interessante Beobachtungsnächte haben.








Copyright © by Space Agents Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2006-09-15 (2733 mal gelesen)

[ Zurück ]