Willkommen bei Space Agents
  Hallo Gast!   [Login]     
Startseite      Foren      Fotoalbum      Benutzerkonto      
:: Navigation
 Homepage
 Startseite
 Astro-Lexikon
 Seiten für Kids
 Event Berichte
 Aktuell
 Termine
 Wettervorhersage
 Astro-Praxis
 Einsteigerberatung
 Selbstbau
 Bahtinov Maske
 Interaktiv
 Foren
 Fotoalbum
 Feedback
 Ressourcen
 Web Links
 Impressum
 Benutzerkonto

:: Wettervorhersage
Vorhersage »

:: Sternkarte

:: Wer ist online?
Gäste online: 7

Mitglieder online: 0

 




Bau und Start einer Wasserrakete und Teleskopbeobachtungen bei den
Space Agents

von Thomas Hars




Wie in den Jahren 2006 und 2007 haben wir, nach einer Pause 2008, in diesem Jahr wieder einen Ferienspaß im Jugendhaus Rheinstetten in der Sonnenstraße durchgeführt. Wir sind in der Vergangenhaeit des öfteren von Elternteilen und Kindern angesprochen worden, ob wir eine solche Veranstaltung mit dem Bau von Wasserraketen mal wieder machen würden. Diesem Wunsch sind wir natürlich sehr gerne gefolgt und so haben wir, nun schon zum dritten Mal, einen Ferienspaß mit Wasserraketen durchgeführt.
Die Veranstaltung fand dieses Jahr, nicht wie bei den anderen zuvor, im oberen Bereich des Jugendhauses statt, sondern im Kellerbereich der Keltenhalle. Gegen 17.00 Uhr waren allen Beteiligten vor Ort und wir konnten beginnen. Zuerst wurden die dazu notwendigen "Drucktanks" - nämlich PET Getränkeflaschen - ausgegeben, ohne den Hinweis zu vergessen, sie pfleglich zu behandeln da es sonst zur Explosion beim Start der Rakete kommen könnte. Wie sich später zeigen sollte war der Hinweis durchaus angebracht!


 



Kinder fleißig am basteln...



Als nächstes wurden die Spitze und das Leitwerk aus vorgezeichnetem Karton ausgeschnitten und nach Anweisung geknickt und verklebt. Zwischenzeitlich hatten die etwas schneller arbeitenden Kinder ein wenig Langeweile und so spielte man schon mal ein wenig mit der selbstgebastelten Rakete oder unterstützte die Jüngeren beim Basteln. Nachdem nun alle Jung-Agents ihre Raketen fertig hatten wurde unsere Startrampe aufgebaut und zur ersten Runde startklar gemacht. Alle waren in heller Vorfreude und konnten es kaum erwarten ihre Raketen steigen zu lassen.


 



geglückter Raketenstart






Jeder Start wurde mit lautem Coundown 4 - 3 - 2 - 1 - "Start", herunter gezählt und mit einem Ruck an der Startschnur stiegen die Raketen, alle nacheinander, in die Höhe. Aber bei zwei Startversuchen kam es zur "Katastrophe" und die Raketen zerriss es mit einem lauten Knall schon auf der Startrampe. Mit lautem Gekreische und Gejohle bestaunte man die "Explosionen" und im näheren Umfeld wurden alle Kinder nass, was zur weiteren Belustigung führte.
Nachdem alle Kinder einmal dran waren unterbrachen wir die Starts für eine kräftige Zwischenmahlzeit, in Form von Bratwurst mit hausgemachtem Nudel- und Kartoffelsalat und Brötchen. Alles wurde hastig verschlungen, denn es sollte noch die zweite Runde von Starts erfolgen.


 






Mittlerweile waren auch schon einige Eltern als "Zaungäste" dazugekommen und beobachteten mit großen Augen das Geschehen.
Mit Einbruch der Dunkelheit baute Enzo sein Dobson-Teleskop auf und zeigte den Kindern, Jupiter und den Mond. Für diejenigen Kinder, die den Mond zuvor noch nie durch ein Teleskop gesehen haben, war es ein beeindruckendes Erlebnis, einmal über die Oberfläche des Mondes zu "fliegen".





Fast so, als wenn man mit einer "Rakete" kurz vor der Landung wäre. Auch Jupiter mit seinen Monden und den beiden Hauptstaubbändern waren wunderbar zu sehen. Gegen 22.00 Uhr endete die Veranstaltung und die Kinder gingen müde aber mit Raketen und neuen Eindrücken "von dem da oben" überglücklich nach Hause.

Es war, nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns ein schöner Tag. Der Lohn für die Vorbereitungen und die Arbeit waren die leuchtenden Kinderaugen. Wir werden den Ferienspaß nächstes Jahr mit Sicherheit wiederholen. Vielleicht mit noch besseren Raketen, die schneller, höher und weiter fliegen...












Copyright © by Space Agents Alle Rechte vorbehalten.

Publiziert am: 2007-07-15 (2106 mal gelesen)

[ Zurück ]